Integrationsunterstützung - www.erlebniscircus-ev.de

Direkt zum Seiteninhalt
Unterstützung der Integration
und Inklusion
Geflüchteter/Nachbarschaft

Vernetzung
bürgerliches Engagement



Geplant ist es, dass die Gruppen zum Ende des Projektes mind. einen Auftritt in der bzw. für die Nachbarschaft planen und absolvieren. Dabei werden die Kinder in die Planung mit einbezogen - Termin und Auftrittsplanung, Auftrittsort und Publikumsplanung sollen gemeinsam erarbeitet werden. Hierbei werden lokale Akteure und Feste als Kooperationspartner und potenzielle Auftrittsmöglichkeiten Beachtung finden.
Diese Auftritte werden nur unter der strengen Beachtung der Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie stattfinden.

class2.jpg
class4.jpg
class5.jpg
class7.jpg
manege9.jpg
Bei den gemeinnützigen Veranstaltungen werden lokale Akteure, Initiativen und Institutionen aufgesucht. So erfolgt eine Vernetzung in den Kiez. Bewohner*innen der Nachbarschaft werden indirekt durch die Auftritte angesprochen - die Eltern der Kinder werden eingeladen, ggf. ergeben sich Gespräche zwischen den Nachbarn. Der Fokus liegt jedoch auf den Kindern und deren Erfahrung, dass sie etwas erreichen können und etwas auf die Beine stellen können, was anderen gefällt. Die Nach- bzw. Hausaufgabenhilfe findet scheinbar nebenbei statt und unterstützt die Teilnehmer*innen dabei den eigenen Lebensweg erfolgreich zu absolvieren. Hier wird der ganzheitlichen Ansatz deutlich, welcher seine Wirkung wahrscheinlich erst in einiger Zeit deutlich machen wird. Bürgerschaftliches Engagement spielt in unserem Projekt dennoch eine sehr wichtige Rolle. Das Lehrpersonal besteht aus ehemaligen Lehrer*innen, welche sich besonders für Kinder aus benachteiligten Familien kümmern.
Eine Dankeskultur ist für unseren Verein selbstverständlich und soll auch bei diesem Projekt einen Platz finden.
Zurück zum Seiteninhalt