HOME EINFÜHRUNG REFERENZEN IMPRESSUM STANDORT
           

PREISTRÄGER

           
         

ZURÜCK

           
Preis Soziale Stadt 2008

MitMachZirkus

Grundschulkinder werden zu Stars in der Manege.

Berlin - Neukölln

Erlebniscircus e.V., Familie Richter

Projekt - Information

In Neukölln, einem Berliner Stadtteil mit hoher Arbeitslosigkeit, niedrigem Einkommen, Bildungsarmut und einem hohen Migrantenanteil, leidet eine Vielzahl der Schüler an Bewegungsmangel und Koordinationsschwierigkeiten. In der Manege des Circus Mondeo fanden 2006/07 und 2007/08 wöchentliche Workshops mit Neuköllner Grundschulkindern statt. Die Kinder erwarben Grundkenntnisse in artistischen und tierkünstlerischen Darbietungen.

 

Die Jury

 

Je nach Bedürfnis, Fähigkeit und Wunsch der Kinder werden diese in Absprache mit den Klassenlehrern in die entsprechende Disziplin, wie z.B. Bodenakrobatik, Clownerie, Pferdevorführung, Trapez oder Trampolin eingeteilt und von den Artisten des Zirkus trainiert. Am Ende jeder Projektwoche steht eine Zirkusveranstaltung mit Eltern, Freunden und Zirkusinteressierten, wobei die Kinder zu Stars in der Manege werden. Die Erfolgserlebnisse stärken bei den Beteiligten nachhaltig das Selbstbewusstsein. Folgende Punkte haben sich bewährt:

     

 

  Auswahl der Disziplinen zur gezielten Stärkung motorischer Fähigkeiten,
  altersübergreifende Teamzusammensetzung,
  aktives Einbeziehen der Tiere,
  tägliche Herausforderung zum Abbau von Ängsten,
  Schwerpunkt "Sprachförderung" beim Clownstraining,
  Partner- und Gruppenarbeit in allen Disziplinen,
  Vorführung als gemeinschaftliches Ziel, das Kommunikations- und Kooperationsfähigkeiten, Ausdauer,     Verlässlichkeit und Zusammenarbeit erfordert.
     
Preisträger im Gespräch  
Frau Richter, welche Zirkusdisziplinen werden verstärkt von Jungen oder Mädchen nachgefrat und wie erleben diese beiden Gruppen das Angebot?  

Mädchen wählen vorrangig Disziplinen mit Tieren. Diese Möglichkeiten haben sie u.a. in der Kategorie Orientalshow, in der Kamele und Lamas mitwirken, da diese Disziplin auf synchrone Bewegungsabläufe und Tänze ( Bauchtanz ) basiert und im Rhythmus der Musik dargeboten wird. Auch die Disziplin Trapez wird von den Mädchen bevorzugt ausgewählt, da sie hier ihre körperlichen Fähigkeiten, wie Kraft, Gleichgewicht und Geschicklichkeit unter der Zirkuskuppel besonders hervorheben können.

 

     

Bei den Jungen sind Disziplinen wie Bodenakrobatik sehr gefragt, was sich sehr gut zum entdecken der eigenen körperlichen und motorischen Fähigkeiten eignet. So können kräftige und übergewichtige Kinder die Erfahrung machen, dass andere ihnen vertrauen und auf deren Kraft und Standfestigkeit z.B. beim Pyramidenbau angewiesen sind. Für kleinere Kinder eignet sich dierse Disziplin vor allem, um das Gleichgewicht zu schulen und die positive Erfahrung zu machen, den älteren Kindern zu vertrauen. Bei der Akrobatik spielt die Überwindung der eigenen Hemmungen und Ängste eine wichtige Rolle für den Aufbau von Kraft und Selbstwertgefühl.

DOKUMENTATION

   

Gabi und Gerhard Richter

Wie müssen wir uns die Sprachförderung beim Clownstraining vorstellen? Für wen ist sie und welchen Zweck hat sie?  

Es wird besonders darauf geachtet, dass die Kinder eine deutliche Aussprache spielerisch erlernen. Beim Sketche einüben werden sprachliche und körperliche Ausdrucksfähigkeiten unterstützt. Es ist zu beobachten, dass insbesondere schüchterne und zurückhaltene Kinder ihr kreatives Potenzial frei entfalten, wenn sie in die Clownrolle schlüpfen. Darüber hinaus wird die Ich-Stabilität und die Kontaktfähigkeit verstärkt. Auf der anderen Seite verlangt die Clownsrolle Konzentration und Disziplinierung.

Fotos:

Die Jury ermittelte die Sieger aus sehr vielen Mitwirkenden und übergaben die Preise den jeweiligen Siegern.

Fotograf nicht bekannt - wird aber nachträglich Namentlich genannt, wenn er ermittelt wird.